Willkommen beim Strophanthus e.V.
logo
Startseite
Vorwort: Warum?
Über den Verein
Beitreten / Spenden
Was ist Strophanthin
Indikationen
Wie anzuwenden
Durch wen erhältlich
Über Krankenkasse
Rezeptur
Prophylaxe
Flyer Strophanthin
Info für Ärzte
Strophanthin kompakt
Krankengeschichten
Beste Artikelserie
Erfahrungen
Schlaganfall
Geriatrie u.a.Demenz
Videos
Literatur
Bücher und Links
Lebensführung
Beratungsemails
Ergänzungen
Pharmaindustrie
Naturheilverfahren
HILFE
Herzschule
Krebs
B17
Artemisia
Bluthochdruck
Pfeilgift
Medizinkritik
Stroph. beim Tier
Plakat Heiner Studt
In english
en español
en français
in ungherese
w języku polskim
 Dili Türkçe
em Português
in italiano
России
Gästebuch
Druckversion
Kontakt
Disclaimer Impressum

 

Einführung

Ich will auf diesen Seiten verschiedene Ideen und Links sammeln, die hilfreich sein können, Krebs vorzubeugen oder zu behandeln. Ich selbst habe mit dem Thema Krebs inzwischen einige eigene Erfahrung, interessiere mich sehr dafür. Krebs ist nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache (wussten Sie, dass die langfristige Anwendung der schulmedizinischen Medikamente und deren Nebenwirkungen
inzwischen zur dritthäufigsten Todesursache zählt ? siehe google). Es gibt Prognosen, dass Krebs sehr bald die häufigste Todesursache sein wird. Nichts dokumentiert die Hilflosigkeit der Schulmedizin deutlicher als diese Statistiken (von einigen kleinen Aussnahmen abgesehen, wie z.B. Leukämie bei Kleinkindern). Misserfolge der konventionellen schulmedizinischen Therapie machen es nötig, sich mit alternativen Methoden zu beschäftigen, die sich vor allem auf die Stärkung des Immunsystems beziehen. 

 

 

Darüber hinaus gibt es aber eine Vielzahl weiterer wirksamer Antikrebs-Mittel in der Ernährung (Nutrazeutika), die fast ausschließlich nur in vegetarischer Rohkost zu finden sind (Forschungen von Prof. Richard Béliveau). Da wir in der westeuropäischen Ernährung einen viel zu geringen Gewichtsanteil solcher vegetarischer  Rohkost-Nahrungsmittel verzehren, deshalb ist der Krebs hierzulande in Deutschland so massiv verbreitet mit regelmäßig 220 tausend Sterbefällen im Jahr (450.000 Neuerkrankungen jährlich). Zudem sind Fertig-Lebensmittel mit einem hohen Anteil an rasch verfügbarem Zucker der Krebs-Beschleuniger Nr.1 (Krebszellen sind gierig auf Zucker, weshalb sie 6-fach mehr Insulinrezeptoren haben als normale Zellen), und Lebensmittel aus  tierischen Produkten mit einem hohen Anteil an tierischem Eiweiß sind der Krebsbeschleuniger Nr. 2. Das hierzulande übermäßig konsumierte tierische Eiweiß verbraucht fast vollständig für die Eiweißverdauung benötigten Enzyme der Bauchspeicheldrüse (Trypsin, Chymotrypsin). Diese Enzyme Trypsin und Chymotrypsin stellen aber neben B17 die zweite Verteidigungslinie gegen Krebs dar, da sie die Proteinhüllen auflösen, mit denen sich Krebsnester maskieren, um für einen Immunangriff unerkannt zu bleiben.


Es ist viel zu wenig bekannt, dass man allein mit einer strikten Nahrungsumstellung beste Chancen hat sich von seiner Krebserkrankung zu heilen (Binzel-Kost oder Schnitzer-Intensivkost oder Konz-Urkost).Alles was original ist (d.h. unverarbeitet, wie geerntet), ist hierfür gesund - dies ist nun mal die vegetarische Rohkost (echte Vollwertkost).


Top
Dr. Debusmann - Erfahrungsexperte für Strophanthin  | widebus@hotmail.de